Hallo, ich bin Martina!

Ich begleite werdende und frisch gebackene Eltern auf ihrem Weg zu selbstbestimmter bindungs- und bedürfnisorientierter Elternschaft.

Martina mit Baby in der Trage

Mach kurz Pause und betrachte das Leben mit deinem Baby als Reise, als Wanderung! Eine weite Strecke hast du schon zurückgelegt. Mit der Geburt beginnt eine neue Etappe:

  • Ich zeige dir, welche Wege auf der Karte sind
  • Ich erkläre dir, welche Reiseziele realistisch sind
  • Ich erläutere, welche Ausrüstung du wirklich brauchst und welche unnützer Ballast ist
  • Ich warne dich vor Sackgassen, abrutschenden Hängen und Hindernissen auf dem Weg
  • Ich zeige dir Abkürzungen, schöne Aussichtspunkte und wo man unterwegs rasten kann

Und DU entscheidest,
welchen Weg du gehen möchtest!

Darf ich dein Baby-Wegweiser sein?

Martina Portrait

Eckdaten

1985 in Leipzig geboren

Studium (Politikwissenschaft, Öffentliches Recht, Wirtschaftspolitik) in Münster/Westf. und Växjö (Schweden)

2 Kinder (2013 und 2015)

lebt, arbeitet und gärtnert in Leipzig

Über mich

Es war mir in meinem Leben immer ein Graus, etwas zu tun, nur weil alle anderen es taten. – Sollte in der Schule ein Gedicht gelernt werden, entschieden sich die meisten für das vorgegebene – ich suchte mir ein anderes aus.

Ich wollte nie irgendeiner Mode hinterherrennen, nur weil es eine Mode war. – Mein letztes Paar Schuhe habe ich second hand über Kleinanzeigen gekauft 🙂

Sprang ich auf einen Trend auf, tat ich es aus der Überzeugung heraus, dass es für mich tatsächlich passte und mit der Hintertür, es doch ein klitzekleines bisschen anders zu machen.

Ich recherchiere gerne lange, manchmal exzessiv. Auch rund um das Thema Baby habe ich das gemacht – davon kannst DU jetzt profitieren!
Möchtest du mit deinen Baby so leben, dass es für dich passt?

Im Onlinekurs Baby-Wegweiser habe ich meine Recherchen systematisch aufbereitet. Möchtest du mehr erfahren?

Was mich antreibt…

In meiner Jugend habe ich angefangen mich zu fragen, warum es Kriege und Gewalt gibt. Ich wollte die Welt verstehen und etwas tun, um sie besser zu machen. Ich studierte Politikwissenschaft. Aber die Antwort fand ich nicht.

Mein Augenöffner war das Buch „Die Kindheit ist politisch“ von Sven Fuchs. Da hatte ich bereits zwei Kinder. Eine Grundaussage des Buches ist, dass alle Erwachsenen, die Gewalt in zum Teil schlimmsten Formen ausüben, IMMER eine gewaltvolle und belastete Kindheit hatten. In der Umkehrung hieß das für mich: eine gewaltfreie und möglichst wenig belastete Kindheit ist der entscheidende Schlüssel für ein gutes Leben als Erwachsener. Dazu gehört auch, dass unbelastete Kinder im Schnitt gesünder (sowohl geistig als auch körperlich) sind und weniger anfällig für Süchte. Sie begehen seltener Straftaten, sind empathischer und weniger gewalttätig. Kurz gesagt: friedvoll aufwachsende Kinder => friedvolle Erwachsene; mehr friedvolle Erwachsene => weniger gewalttätige Konflikte, dafür mehr friedvoll aufwachsende Kinder => irgendwann Weltfrieden 😉

Der Weg beginnt dabei bereits bei den Allerkleinsten. Es ist die Aufgabe von uns Eltern, bereits unseren Babys zu zeigen, dass ihre Bedürfnisse gehört und erfüllt werden, und dass sie genau so wie sie sind, richtig sind!

Willst du mitkommen und mit deinem Baby die Welt verbessern?

Lass mich dein Baby-Wegweiser sein!